NEWSLETTER BESTELLEN & EXTRA GUTES REISEKARMA SICHERN!

Handgepäckbestimmungen

EU-Sicherheitsbestimmungen für das Handgepäck


Geltungsbereich

Seit dem 6. November 2006 dürfen Flüssigkeiten im Handgepäck nur noch eingeschränkt durch die Sicherheitskontrolle geführt werden. In deinem eingecheckten Gepäck kannst du Flüssigkeiten wie gewohnt mitnehmen.

Gültig für Flüge:

- innerhalb der Europäischen Union (z.B. von Frankfurt nach Madrid)
- von einem EU-Flughafen in Länder, die nicht der EU angehören (z.B. von Frankfurt in die USA)
- im Inland (z.B. von Frankfurt nach Berlin)
- ab Norwegen, Island und der Schweiz (z.B. von Oslo nach Paris)


Der Einkauf von flüssigen Duty Free-Artikeln ist weiterhin möglich. Für die USA gelten derzeit Sonderregelungen für Duty Free-Einkäufe. Entsprechende Informationen erhältst du bei der jeweiligen Verkaufsstelle.

Wir empfehlen dir alle Flüssigkeiten, die du nicht dringend während des Fluges benötigst, in dein Gepäck zu geben, das du eincheckst.

Hier findest du eine Übersicht über die Gepäckinformationen der bekanntesten Airlines

Achtung: Elektronische Geräte MÜSSEN bei der Kontrolle eingeschaltet werden!

Bei der Ein- und Durchreise in die USA und Großbritannien gilt folgende Gepäck-Sonderregelung:

Passagiere müssen sich darauf einstellen, dass sie elektronische Geräte, die sie im Handgepäck mitnehmen möchten, an der Sicherheitstskontrolle im eingeschalteten Zustand vorzeigen müssen. Falls elektronische Geräte nicht eingeschaltet werden können – zum Beispiel weil sie nicht geladen sind – kann das Einsteigen mit diesen Geräten verweigert werden.


Regelung für Flüssigkeiten im Handgepäck

Im Handgepäck dürfen nur noch Flüssigkeiten in Behältnissen mitgeführt werden, die maximal 100 ml fassen (es gilt die aufgedruckte Höchstfüllmenge). Die Behältnisse müssen vollständig in einem transparenten, wiederverschließbaren 1 Liter-Plastikbeutel transportiert werden. Es ist nur ein Beutel je Fluggast gestattet. Der Beutel muss bei der Sicherheitskontrolle separat vorgezeigt werden. Wenn der Transport von Flüssigkeiten im Handgepäck nicht den oben genannten Maßgaben entspricht, musst du diese Flüssigkeiten an der Sicherheitskontrolle entsorgen.

Welche Produkte sind von der Mitnahmebeschränkung betroffen?

- Flüssigkeiten wie Wasser und andere Getränke, Suppen, Sirups
- Kosmetika
- Parfums
- Gels, einschließlich Haar- und Duschgels
- Pasten, einschließlich Zahnpasta
- Sprays
- Mascara
- Cremes, Lotionen und Öle
- Inhalte von Druckbehältern, wie Rasiercreme, Schäume und Deodorants
- Mixturen aus flüssigen und festen Stoffen
- andere Gegenstände ähnlicher Zusammensetzung

Ausnahmen

Medikamente und Spezialnahrung (z. B. Babynahrung), die während des Fluges an Bord benötigt werden, können außerhalb des Plastikbeutels transportiert werden. Diese Ausnahmen unterliegen nicht der 100 ml-Beschränkung, müssen aber an der Sicherheitskontrolle ebenfalls vorgelegt und durchleuchtet werden.

Wo bekommt man die wiederverschließbaren Beutel?

Die durchsichtigen, wiederverschließbaren Plastikbeutel mit einem maximalen Fassungsvermögen von 1 Liter sind im Einzelhandel z.B. als Gefrierbeutel mit Zipp-Verschluss erhältlich. Für Notfälle werden in der Anfangsphase an den Flughäfen eine begrenzte Anzahl von Beuteln vorgehalten.

Duty Free

In den Duty Free- und Travel-Value-Shops sowie in allen anderen Geschäften hinter den Sicherheitskontrollen können Parfüms, Kosmetika oder Spirituosen in den üblichen Verpackungen wie bisher gekauft werden. Deine Einkäufe aus Duty Free- und Travel-Value-Läden sind innerhalb der EU mitzunehmen und wird dir vom Verkaufspersonal in transparenten und versiegelten Beuteln übergeben. Bitte bewahre den Kaufbeleg der Waren sorgfältig auf, dieser muss auf den Tag der Reise ausgestellt sein. Bleibt der Beutel bis zum Ende der letzten Teilstrecke verschlossen und versiegelt, gewährleistet das in der EU ein reibungsloses Umsteigen mit den Duty Free-Waren. Für die USA gelten derzeit Sonderregelungen für Duty Free-Einkäufe. Entsprechende Informationen erhälst du bei der jeweiligen Verkaufsstelle.

Diese Gegenstände darfst du NICHT mit in die Kabine nehmen.

- Waffen und waffenähnliche Gegenstände, die ein Projektil abfeuern können
- Waffenimitate
- spitze und scharfe Gegenstände (z.B. Scheren, Taschenmesser)
- stumpfe Gegenstände (z.B. Baseballschläger)
- alle weiteren gefährliche Gegenstände
- Aktenkoffer mit eingebauter Alarmanlage
- Explosivstoffe, Feuerwerkskörper, Fackeln
- Behälter mit Gasen (z.B. Reizgase, Selbstverteidigungsspray, Campingkocher)
- Behälter mit entflammbaren Flüssigkeiten (z.B. Feuerzeugbenzin, Farben, Lacke, Reinigungsmittel)
- leicht entzündliche Stoffe (z.B. Streichhölzer)
- Substanzen, die bei Kontakt mit Wasser entflammbare Gase entwickeln
- oxidierende Stoffe (z.B. Bleichpulver, Superoxid)
- giftige (toxische) und ansteckende Stoffe (z.B. Quecksilber, Bakterien- und Viruskulturen)
- radioaktive Stoffe und Gegenstände
- ätzende Stoffe (z.B. Säuren, Laugen/Basen, Nassbatterien)
- stark magnetische Materialien

Feuerzeuge

Die Mitnahme eines Feuerzeugs ist gestattet, wenn es:
- für den persönlichen Gebrauch bestimmt ist
- mit dem Brennstoff Flüssiggas, das vollständig absorbiert ist, befüllt ist
- am Körper getragen wird (nicht im aufgegebenen oder Handgepäck!)

Verboten ist die Mitnahme von:

- allen Feuerzeugen im aufgegebenen Gepäck und im Handgepäck
- sogenannten Zipper-Feuerzeugen
- mit nicht absorbiertem Brennstoff gefüllten Feuerzeugen
- Feuerzeugbenzin
- Nachfüllpatronen

Bitte beachte, dass auf Flügen von und in die USA die Mitnahme jeglicher Art von Feuerzeugen weder im aufgegebenen Gepäck noch im Handgepäck oder am Körper erlaubt ist.