Menu Contact Us
Start the adventure

WIR SIND FÜR DICH DA!

(069) 255 150 000
Ruf einfach zum günstigen Ortstarif an und teile uns deine Reisewünsche mit.

Inka Trail, Lares Trek & mehr

Viele Wege führen zum sagenhaften Machu Picchu

Perus verlorene Stadt der Inka steht noch nicht auf deiner Bucket List? Dann wird es höchste Zeit das zu ändern. Viele Wege führen zum sagenhaften Machu Picchu, so auch der Inkapfad, der die atemberaubende Berglandschaft der Anden, üppigen Nebelwald und subtropischen Dschungel vereint. Das Ganze garniert mit Ruinen der faszinierenden Baukunst der Inka. Erlebe die peruanische Bergwelt auf die für dich beste Art und Weise...

Reisen und Treks nach und rund um Machu Picchu

Du möchtest nur zwei Tage auf dem Inka Trail nach Machu Picchu wandern oder dir lieber Zeit lassen und mehrere Tage für den Weg zum Sonnentor einplanen? Alles ist möglich. Auch viele Rundreisen führen dich nach Machu Picchu oder auf den Inka Trail. Sie dauern etwas länger, decken aber auch mehr ab. Bevor oder nachdem du Machu Picchu zu Fuß oder mit dem Zug einen Besuch abgestattet hast, bleibt dir Zeit in die peruanische Kultur einzutauchen und das Land zu erleben. Du reist mit Gleichgesinnten in kleinen Gruppen von durchschnittlich 12 Personen.
 
 
 

 

 

 
 
 

Angebote unterliegen Bedingungen.

Spannende Trekking-Alternativen zu Inka Trail und Lares Trek

Wanderungen nach Machu Picchu

Die meisten Treks zur Inka-Zitadelle erstrecken sich über mehrere Tage und sind körperlich anspruchsvoll. Aber sie sind machbar, auch für Reisende, die eher durchschnittlich in Form sind. Das Ziel der meisten Treks ist das so genannte "Sonnentor": der atemberaubende Blick auf den nebelverhangenen Machu Picchu mit dem Huayna Picchu im Hintergrund, entschädigt einen für jegliche Mühen dorthin zu gelangen. Viele Wege führen nach Machu Picchu und du entscheidest, welcher es sein soll: der weniger stark frequentierte Salkantay Trek, der dich in luftige Höhen und vorbei an wunderschönen Seen führt; der berühmte Inkapfad, der Wanderer über den steilen, zum Teil handbehauenen Fußweg zum Sonnentor bringt, oder, oder, oder...
Frau beim Yoga vor Machu Picchu

Inka Trail nach Machu Picchu

Von Cusco aus geht es mit dem Bus nach Piscacucho, von wo aus die Wanderung durch sanfte Hügel an archäologischen Stätten vorbeiführt. Früh am nächsten Morgen steht eine steile Wanderung auf den „Pass der toten Frau” an. Übrigens: der Gipfel eignet sich perfekt für Selfies. Auch der dritte Tag besteht aus Wanderungen über die alten Steinpfade der Inka vorbei an Bergseen, archäologischen Stätten und durch den Dschungel. Am letzten Tag geht es früh raus, um rechtzeitig am Sonnentor zu sein und einen Blick auf Machu Picchu bei Sonnenaufgang zu erhaschen.
4 Tage ab/bis Cusco
ab € 730 p.P.*
Tour Code: 1SBECUZTIT
Jetzt anfragen
Einheimischer Bergführer mit Pferd auf Lares Trek

Lares Trek nach Machu Picchu

Die Tour startet in Cusco mit einem Transfer nach Lares Stadt, wo du in den heißen Quellen Kraft tanken kannst. Dann beginnt der sechsstündige Trek nach Wakawasi mit Ausblicken auf Gletscher und die wilde Natur der Gegend. Am Abend triffst du einheimische Familien und schläfst unter den Sternen. Weiter führt die Wanderung durch das peruanische Hochland mit Mittagessen an einem See, ehe die Nacht im Camp in Patacancha verbracht wird. Der dritte Tag führt dich nach Ollantaytambo, dort wird der Zug nach Aguas Calientes bestiegen. Hier verbringst du auch die Nacht. Der letzte Stopp der Reise ist Machu Picchu im Sonnenaufgang und eine Führung; du kannst dich auch für eine optionale Wanderung auf den Huayna Picchu entscheiden. Am vierten Tag geht es zurück nach Cusco.
4 Tage ab/bis Cusco
ab € 653 p.P.*
Tour Code: 1SBEBAMCUZ
Jetzt anfragen
Machu Picchu in Peru

Inka Trail Expresswanderung

Diese kleine aber feine Wanderung ist ideal für all diejenigen, die die faszinierende Ausgrabungsstätte Machu Picchu besuchen wollen, aber nicht die Strapazen eines mehrtägigen Treks auf sich nehmen, aber dennoch wandern möchten. Der Express Trek führt dich hinauf nach Machu Picchu, tief in den peruanischen Dschungel und auf dem Inka Trail nach Inti Punku (das Sonnentor). Der Ausblick von hier ist grandios!
2 Tage
ab € 558 p.P.*
Tour Code: 1SBECUZTRA
Jetzt anfragen
Mehr Infos und Angebote
Günstige Peru Flüge
Flüge
hier finden
Spannende Blogberichte
Blogberichte
hier lesen
Termin im Reisebüro
Beratungstermin
hier vereinbaren

Häufige Fragen & Antworten - Inka Trail & Machu Picchu

Wann ist die beste Zeit, um den Inka Trail zu wandern?

Die Monate zwischen Mai und August kann man als Hochsaison bezeichnen. Wir empfehlen dir, den Inkapfad im April oder im Oktober bis maximal Mitte November zu machen. Dann ist er weniger voll und die Temperaturen sind noch verhältnismäßig warm. Beachte, dass der Inka Trail im Februar geschlossen ist.

Wie bekomme ich eine Genehmigung für den Inka Trail?

Limitiert durch die Veordnung der peruanischen Regierung, sind auf dem Inka Trail nur maximal 500 Wanderer pro Tag erlaubt. Damit du den Inka Trail auch tatsächlich wandern kannst, solltest du dich früh genug um eine Genehmigung kümmern. Falls du dich für eine geführte Wanderung oder Gruppenreise entscheidest, die den Inka Trail abdeckt, ist diese Genehmigung bereits inkludiert (nach Verfügbarkeit). Sollten die Genehmigung, um den Inka Trail zu wandern, für deinen Reisezeitraum nicht mehr verfügbar sein, wirst du darauf hingewiesen. In diesem Fall wird eine alternative Route genutzt oder man gelangt mit dem Zug nach Machu Picchu.

Wie anstrengend ist der Inka Trail?

Der Inka Trail wird als mittelschwer bezeichnet. Sofern du einigermaßen fit bist, solltest du eigentlich keine Probleme bekommen. Die tatsächliche Tücke des Inkapfades steckt jedoch in den Höhenmetern, die es dabei zu erklimmen gilt. Der 43km lange Trek führt über in Stein gehauene Stufen und Andenpässe in die Berge hinauf und erreicht bis zu 4.200 Meter. Daher ist es empfehlenswert, dass du ein oder zwei Tage vor Beginn des Treks am Ausgangsort ankommst, um dich zu akklimatisieren und damit der Höhenkrankheit vorzubeugen.

Kann ich den Inka Trail auch auf eigene Faust machen?

Um Umweltprobleme durch Abfälle zu verringern und auch für die Erhaltung des Inkapfades im Allgemeinen ist die Begehung des Trails nur noch im Rahmen einer geführten Wanderung möglich. Auf eigene Faust kann man den Inka Trail daher nicht wandern.

*Angebotsbedingungen

Angebote unterliegen Bedingungen. Die vollständigen Geschäftsbedingungen für jedes Produkt erhältst du zum Zeitpunkt der Anfrage oder Buchung im STA Travel Reisebüro.