Adrenalinkicks in Westaustralien

Tiefe Schluchten, azurblaue Buchten, spektakuläre Wasserfälle, riesige Sanddünen – sie warten auf euch und wollen erobert werden. Mit Rädern, Seilen, Paddeln, Boards oder im freien Fall!

Abseilen

Nervenkitzel und gute Ausblicke garantiert: Im Kalbarri Nationalpark geht’s über die Felswand hinunter in die Z-Bend-Schlucht, wo der Murchison River Abkühlung bietet. Bis ihr euch sicher fühlt, wird an einer 4-Meter-Wand geübt, dann gehts es an die 25- bzw. 35-Meter- Wände.

Z Bend Aussichtspunkt, Kalbarri National Park in Westaustralien
Z Bend Lookout, Kalbarri National Park  © Tourism Western Australia

Sandboarding

Wer braucht Pulverschnee, wenn er Pudersand unter dem Board hat? Lancelin ist die Location für Sandboarding in Australien – mit einer riesigen, schneeweißen Sanddüne. Bitte beachten: Mit einem Surfboard kommt ihr nicht weit, es muss ein Sandboard sein (vor Ort zu mieten).

Skydiving

Fallschirmspringen in Westaustralien bedeutet: durch einen strahlendblauen Himmel schweben und auf Inseln oder Meeresbuchten blicken, genauer gesagt auf die türkisblaue Geographe Bay oder Rottnest Island vor Perth (Anbieter: Skydive Geronimo) oder die Jurien Bay.

Pinky Beach, Rottnest Island
Pinky Beach, Rottnest Island © Tourism Western Australia

Flyboarding

Fliegt übers Wasser! In Geraldton lernt ihr Flyboarding, das Schweben auf einem wasserstrahlangetriebenen Board. Alternativ könnt ihr mit einem Jetpack X abheben.

Quadfahren

Ein absolutes Quad-Highlight: die Yeagarup Dunes bei Pemberton mit einer Höhe von bis zu 50 Metern und die Sanddünen am Kalbarri Wagoe Beach.

Kajakfahren

Kajakfahren auf dem Yardie Creek, Cape Range National Park
Yardie Creek, Cape Range National Park © Tourism Western Australia

Zu den schönsten Kajakausflügen gehören diejenigen im Francois Peron Nationalpark in der Welterberegion Shark Bay, wo euch ein Guide durch die kristallblauen Buchten begleitet und über die Kultur der Aboriginals erzählt (Wula Gura Nyinda Tours).

Big Lagoon, Francois Peron National Park
Big Lagoon, Francois Peron National Park © Tourism Western Australia

Hoch hinaus

Gloucester Nationalpark und Warren Nationalpark 
Kennt ihr Feuerwehrbäume? Die riesigen Eukalyptus-Bäume, wie der 61 Meter hohe Gloucester Tree und der 75 Meter hohe Dave Evans Bicentennial Tree, dienten früher Feuerwehrleuten als Aussichtspunkte. Wo einst nach Bränden Ausschau gehalten wurde, sind heute Besucher Feuer und Flamme: Die Aussicht über den Eukalyptus-Wald bei Pemberton ist grandios.

Gloucester Tree, nähe Pemberton in Westaustralien
Gloucester Tree, nähe Pemberton © Tourism Western Australia

Mountainbiking

Der Munda Biddi Trail ist ein 1.000 Kilometer langer Pfad von Mundaring bei Perth bis nach Albany an der Südküste durch Eukalyptus-Wälder, Weingebiete und wildes Buschland.

Canyoning

Im Karijini Nationalpark heißt es: Auf zum Zentrum der Erde! Es geht an Seilen über die Steinwände der Schluchten, Felsenpools werden durchquert und Wasserfälle bezwungen. Nichts für schwache Nerven.